Was hat es mit dem sogenannten "großen" und dem "kleinen" Heilpraktiker auf sich?

Eine Besonderheit gibt es beim Heilpraktiker: es gibt den sogenannten "großen" und den "kleinen" Heilpraktiker. Damit ist folgendes gemeint:

  • der "große" Heilpraktiker: hiermit dürfen Sie im Prinzip alle Krankheiten behandeln, die nicht durch das Gesetz ausgeschlossen sind (z.B. keine meldepflichtigen Infektionskrankheiten, keine Krankheiten, die in die Zahnheilkunde fallen usw.)
  • der "kleine" Heilpraktiker:
    • Heilpraktiker/Psychotherapie: dieser ist eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Wenn Sie die Zulassung als Heilpraktiker für Psychotherapie  haben, dürfen Sie nur psychische Erkrankungen behandeln mit geeigneten psychotherapeutischen Methoden. Als Heilpraktiker für Psychotherapie dürfen Sie deshalb z.B. keine Homöopathie ausüben, da es eine medikamentöses Verfahren ist und Sie damit nicht nur die Psyche des Patienten behandeln. Für die Homöopathie benötigt man den "großen" HP.
    • Heilpraktiker/Physiotherapie: dieser ist eingeschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie (früher Krankengymnastik). Damit hat der Physiotherapeut die Möglichkeit, selbständig, unabhängig vom Arzt, Diagnosen zu stellen und physiotherapeutische Therapien durchzuführen. Ohne diesen Heilpraktiker darf er/sie das nur auf ein Rezept vom Arzt. Außerdem ist der Heilpraktiker Physiotherapeut umsatzsteuerbefreit. Osteopathie z.B. darf der  Heilpraktiker/Physiotherapeut nicht ausüben, da die Osteopathie nicht zu den physiotherapeutischen Verfahren zählt. Hierzu benötigt er/sie den "großen" Heilpraktiker.

Was ist der Unterschied zwischen Heilpraktiker und Homöopathie?

Heilpraktiker ist eine geschützte Berufsbezeichnung. Damit sich jemand Heilpraktiker nennen darf, muss er/sie eine staatliche Prüfung beim Gesundheitsamt machen.

Da diese Prüfung sehr schwer ist und hohe Durchfallquoten hat, bereiten wir Sie gezielt auf diese Prüfung (und damit natürlich auch auf den Beruf des Heilpraktikers) vor. Entweder in der langen Heilpraktikerausbildung über 2,5 Jahre oder wenn Sie schon gute medizinische Vorkenntnisse haben, in einer Heilpraktikerintensivausbildung über 1,5 Jahre.

Eine Besonderheit ist noch, dass das Gesundheitsamt in der Heilpraktikerprüfung fast ausschließlich herausfinden möchte, ob Sie eine "Gefahr für die Volksgesundheit" sind oder nicht. Deshalb geht es in der Heilpraktikerprüfung um rein medizinische Dinge:

  • ob Sie Krankheiten erkennen und differenzieren können
  • ob Sie Ihre Grenzen kennen
  • ob Sie wissen, was Sie als HP alles dürfen und was nicht.

In der Heilpraktikerprüfung wird nicht danach gefragt, welche Therapien Sie anwenden möchten in Ihrer Praxis. So kann es sein, dass Sie die Heilpraktikerprüfung bestanden haben, aber noch keine geeignete Therapie erlernt haben. Und da liegt der Unterschied zur Homöopathie:

Homöopathie ist eine bestimmte Therapieform. Mit der Homöopathie haben Sie ein Handwerkzeug, wie Sie kranke Patienten behandeln können. So gibt es inzwischen viele verschiedene Therapieverfahren, die von Heilpraktikern eingesetzt werden: neben der Homöopathie z.B. die Akupunktur, Fußreflexzonenmassage, Chiropraktik, Osteopathie, Bioresonanzverfahren, Phytotherapie und vieles mehr. 

In der Heilpraktikerausbildung lernen Sie also die medizinischen Grundlagen, damit Sie Krankheiten überhaupt erkennen und diagnostizieren können. Dazu gehört die gesamte Anatomie, Physiologie und Pathologie des Menschen.

In der Homöopathieausbildung erlernen Sie ein therapeutisches Verfahren, um die Krankheiten behandeln zu können, die Sie durch die Heilpraktikerausbildung erkannt haben.

Wir arbeiten in unserer Heilpraktikerpraxis ausschließlich mit der Homöopathie und benutzen keine anderen Verfahren, da wir finden, dass wir lieber eine Therapie perfektionieren, als viele ein bisschen zu können. Und die Homöopathie ist so umfangreich und die Patienten so verschieden, dass man ein Leben lang lernen darf.

 


Heilpraktiker Osnabrück
Heilpraktikerausbildung Osnabrück
Homeopathieausbildung Osnabrück
Paarberatung, Paartherapie Osnabrück

Menue